Mitgliederversammlung und Strategieworkshop 2017: Der IWBio stellt sich als Innovationstreiber der Bioökonomie auf

Die Teilnehmer der IWBio-Mitgliederversammlung 2017

28.07.2017 -

Am 29. und 30. Juni 2017 fand im Hotel Burghof in Brombachtal die diesjährige Hauptversammlung des Industrieverbunds Weiße Biotechnologie (IWBio) statt.  Inmitten des beschaulichen Odenwalds trafen sich die Mitglieder des Verbundes, um sich über die Interessen und Entwicklungen der Unternehmen auszutauschen sowie aktuelle Herausforderungen im Bereich Biotechnologie zu diskutieren. Unter anderem berichtete Holger Zinke aus dem Bioökonomierat und Ute Dechert (BRAIN AG) stellte das Programm zu Umsetzungsfördernden Maßnahmen in der Bioökonomie (UfiB-Programm) vor. Klaus Mauch, Vorstandsvorsitzender des IWBio, gab den insgesamt 21 Anwesenden außerdem einen Überblick über die Aktivitäten des Verbundes in den letzten zwölf Monaten.

Der zweite Tag war durch einen Strategieworkshop geprägt, der von Stephan Haubold der SDH-Consult moderiert wurde. Der Workshop sollte den 2016 angestoßenen Strategieprozess des Verbundes gemeinsam mit den Mitgliedern vertiefen. In Gruppen bearbeiteten die Teilnehmenden unterschiedliche Themenfelder mit dem Ziel, den IWBio als Innovationstreiber der Bioökonomie stärker aufzustellen. Gemeinsam sollen nun die erarbeiteten Beschlüsse und Maßnahmen umgesetzt werden.

Alle Teilnehmenden lobten die konstruktive Atmosphäre, den intensiven Austausch und den schönen Tagungsort der diesjährigen Mitgliederversammlung.

Weitere Fotos vom Workshop:

Mitgliederversammlung und Strategieworkshop 2017 01 Mitgliederversammlung und Strategieworkshop 2017 02 Mitgliederversammlung und Strategieworkshop 2017 03 Mitgliederversammlung und Strategieworkshop 2017 04

Nachrichten unserer Mitglieder

  • Metabolon acquires Metabolomic Discoveries

    Metabolomic Discoveries GmbH 5.09.2017Mehr
  • Symrise erneut als „grünes Unternehmen“ zertifiziert

    Symrise AG 1.09.2017Mehr
  • Wissenschaftliche Studie belegt hohe Zahnbehandlungskosten durch überhöhten Zuckerverzehr

    Brain AG15.08.2017Mehr
  • Diskussion über Energie und Digitalisierung

    Evonik Industries AG 8.08.2017Mehr
  • Erfolgreicher Abschluss eines gemeinsamen Forschungsprojekts von BRAIN und BASF

    Brain AG 2.08.2017Mehr
  • Alle Links